Artikel vonPR Berlin

SWM AG Presse: Das System ist überschuldet!

Die Geldmenge muss in diesem ungedeckten Schuldgeld-System ständig wachsen. Der Zins wird nicht durch Angebot und Nachfrage gebildet, sondern diktatorisch von den Notenbanken festgesetzt. Damit die Schulden für die Schuldner tragfähig bleiben, haben wir unnatürlich niedrige Zinssätze. In so einem planwirtschaftlichen System konnte die Verschuldung auf ein nicht nachhaltiges Niveau ansteigen.

22.10.2021 Allgemein

Vor 50 Jahren sprengte Nixon das Währungssystem Teil 3

Der Nixon-Schock

Ziemlich genau vor 50 Jahren überrumpelte Richard Nixon die Welt. Am 15. August 1971 brachen die USA einseitig ihr Versprechen, den Dollar jederzeit in Gold umzutauschen. Das Ereignis wirkt bis heute nach. So ist die Vermehrung des Geldes seither an keine natürlichen Grenzen mehr gekoppelt.

26.08.2021 Allgemein

Vor 50 Jahren sprengte Nixon das Währungssystem Teil 2

27 Jahre Bretton-Woods-System: 1944 bis 1971

Doch in den 1950er und 1960er begannen die Amerikaner, immer mehr US-Dollar zu drucken und auszugeben, die nicht mehr durch Gold gedeckt waren. Die USA betrieben zur Finanzierung des Vietnamkriegs und von Sozialprogrammen wie der „Great Society“, eine inflationäre Politik.

25.08.2021 Allgemein

Ville contre campagne : évolution mondiale

Chaque mode de vie présente des avantages et des inconvénients. Des phases de vie pour la vie rurale et des phases de vie pour les avantages de la ville et de la métropole. Mais quelle satisfaction de vie est éveillée dans chaque cas ?

17.08.2021 Allgemein

SWM AG informiert: Wie funktioniert die Entschuldung des Staates durch „Inflation“?

Durch Inflation legen nicht nur die Preise zu, sondern folglich auch das nominale Bruttoinlandsprodukt,
selbst wenn die Wirtschaft real nur wenig wächst. Das wiederum lässt den Schuldenstand des
Staates im Vergleich zum Bruttoinlandsprodukt weniger hoch aussehen.

22.06.2021 Allgemein

SWM AG informiert: Notenbanken und Regierungen wollen Geld-Entwertung!

In der letzten Woche wurden die US-Inflationsdaten für Mai veröffentlicht. Im April lag die Teuerung
bei 4,20 % und für Mai wurden 4,70 % erwartet. Tatsächlich waren es dann schon 5,00 %.
Sowohl Fed als auch EZB betonen immer wieder, dass die derzeit steigenden Teuerungsraten ein vorübergehendes
Ereignis sei.

21.06.2021 Allgemein

SWM AG informiert: Eine große Pleitewelle ist absehbar – Pleiten werden nachgeholt

Auf deutsche Banken kommen nach Einschätzung der Finanzaufsicht Bafin nächstes Jahr große
Belastungen zu. „Die Bankbilanzen werden durch erhöhte Kreditausfälle früher oder später Schaden
nehmen“, sagte Bafin-Chef Hufeld in der letzten Woche gegenüber dem „Handelsblatt“.

15.12.2020 Allgemein

SWM AG Vaduz: Inflation und Gold

Der Inflationsfall tritt ein, wenn die Staaten neue Schuldscheine ausgeben, die von den Zentralbanken und Geschäftsbanken gekauft und mit neu geschaffenem Geld bezahlt werden. Das neue Geld wird von den Staaten weitergereicht an Unternehmen und Konsumenten.

28.04.2020 Allgemein

Gold ist ein sehr gutes Investment – Silber sollte noch stärker an Wert gewinnen

Silber ist immer noch sehr unterbewertet. Heute zahlt man für eine Unze Gold etwa das 111-fache des Preises für eine Unze Silber. Das entspricht in keiner Weise den Herstellungskosten für eine Unze oder dem Mengen-Verhältnis beider Metalle in der Erdkruste. Dieses liegt etwa bei 17. Silber kommt etwa 17-mal häufiger vor, als Gold.

24.04.2020 Allgemein

SWM AG: Mit physischen Edelmetallen auf der sicheren Seite!

Viele Menschen fragen sich, wieso die Preise von Gold und Silber während dem Crash der Aktien-märkte gefallen sind, obwohl Edelmetalle bekanntermaßen als sicherer Hafen gelten.

23.04.2020 Allgemein