Seit nunmehr rund drei Wochen befindet sich die „US Öl- und Gasfonds XV KG“ des Stuttgarter Energieunternehmens Energy Capital Invest in der Platzierung – und das mit herausragendem Erfolg. Die mittlerweile fünfzehnte Beteiligung wird mit den einzuwerbenden Anlegergeldern zwei Erdölquellen in Leon County, einem Fördergebiet mit nachgewiesen großen Reservoirs, erschließen.

Nachdem dritte Experten bereits bei „Leon 1“, das von der US Öl- und Gasfonds X KG finanziert wurde, ein Erdöl-Reservoir von rund 400.000 Barrel bestätigten, werden für Leon 2 und Leon 3 ebenfalls Ergebnisse zwischen 350.000 und 500.000 Barrel Erdöl erwartet. Die Schätzungen basieren auf Ergebnissen von Bohrungen in direkter Nachbarschaft, die in dieselbe geologische Formation vorgenommen wurden.

Offensichtlich sehen auch andere namhafte US-Erdöl- und Erdgasexplorationsunternehmen das große Potential des ECI-Fördergebietes. Einige der renommiertesten US-Energieunternehmen, wie beispielsweise Chesapeake und Sun Ressources sowie auch ein Tochterunternehmen eines chinesischen Großkonzerns, sind die Partner der Energy Capital Invest in diesem Projekt. Für die Anleger der US Öl- und Gasfonds XV KG bietet dies zusätzlich ein großes Stück mehr an Sicherheit.

Sowohl bei der Platzierung als auch beim Projekt an sich verläuft alles planmäßig. Der Bohrbeginn von Leon 2 ist bereits für Anfang 2013 geplant. Die beiden Bohrungen der US Öl- und Gasfonds XV KG sollen demnach bereits im ersten Quartal des kommenden Jahres abgeschlossen sein. Für das gesamte ECI-Fördergebiet von rund 1.900 Acres haben die Geologen vor Ort bereits insgesamt 8 erfolgversprechende Bohrstellen identifiziert.

Die Attraktivität des ECI-Fördergebiets zeigt sich auch an den vielen Explorationsprojekten von führenden Marktteilnehmern, wie Halcon, Apache, Encana, Chesapeake und Petromax in der Region.

Aufgrund der positiven Entwicklungen geht das Management der Energy Capital Invest auch bei der US Öl- und Gasfonds XV KG von einer schnellen Platzierung aus. Noch ist eine Beteiligung ab 15.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. Wie bei den Vorgängerfonds handelt es sich auch diesmal um einen echten Kurzläufer, der bereits wieder zum 31. Dezember 2015 aufgelöst werden soll. Innerhalb der geplanten Fondslaufzeit kann der Anleger einen maximalen Gewinnanteil von 43 Prozent, inklusive eines Frühzeichnerbonus von bis zu fünf Prozent und einem Schlussbonus von zwei Prozent, erzielen.

Schlagwörter: ,