Das könnte durchaus so sein, denn was man so hört soll Florian Scholze wieder Geschäftsführer der LICON Wohnbau GmbH sein. Auch wir hatten ja seinerzeit mit, als die Ersten, über den Skandal berichtet.

Nun wissen wir aus eigener Erfahrung, das manche Dinge anders sind als sie oft scheinen. Ehrlich gesagt waren wir damals sehr überrascht von der Aktion der sächsichen Polizei, da man im Vorheinein weder Gerüchte noch irgendetwas Anderes negatives zum Unternehmen LICON Wohnbaiu GmbH gehört hatte.Natürlich wussten wir das es da in den USA “eine Heuschrecke-sorry Finanzinvestor” gab der sich Herrn Wolf und Herrn Scholze verbunden fühlte, aber natürlich eigene Interessen gehabt hat. Wie das bei so mancher “Heuschrecke” so ist, will man irgendwann den Kuchen vielleicht auch mal ganz haben. So könnte das hier gewesen sein (Mutmaßungen der Redaktion) und das Ganze eine ausgefuchste PR Kampagne gewesen sein.Eine PR Kampagne um einen “Laden” übernehmen zu können und die Geschäftsfüher so “billig zu entsorgen”. Hierzu benötigt man nur eine PR Agentur mit ein paar Verbindungen und schon läuft das Uhrwerk………..Hier gab es einen Herrn Schulz aus München der das Excellent erledigt hat, ob bewusst oder “missbraucht” weiss sicherlich nur er. Was man nicht bedacht hat ist offenbar, dass man dadurch auch das damals noch eigene Unternehmen, immens am Markt geschädigt hat. Das findet man heute überall im Internet, und macht es dem Unternehmen heute schwer unter dem Namen weiterzuarbeiten, was man wohloffensichtlich will. Wir haben nun den Kontakt zu Florian Scholze gesucht um mit ihm über den gesamten Vorgang zu sprechen. Er hat usn einen Termin für Ende dieser Woche zugesagt. 

www.diebewertung.de