Am Donnerstag teilte Coca Cola Hellenic mit, seinen Sitz in die Schweiz und seinen Börsenplatz nach London zu verlagern. Mit dem Getränkeabfüller verliert Griechenland, bezogen auf den Marktwert, das größte Unternehmen des Landes. Viele Unternehmen verlieren das Vertrauen für Griechenland, was sich sehr schlecht auf die Wirtschaft auswirkt. Dabei liegt das Land jetzt schon bildlich am Boden. 

Kürzlich hatte die Milch- und Joghurtfirma “FAGE” bekanntgegeben ihren Sitz nach Luxemburg zu verlegen.  Seit fünf Jahren befindet sich Griechenland in einer Rezession und ein Ende ist nicht abzusehen. Die Arbeitslosenquote liegt derzeit bei über 25 Prozent. Zeichen dieser Art tragen alles andere als dazu bei, dass Griechenland den Turnaround schafft.

Die Art, wie Kanzlerin Merkel vor diesem Hintergrund in der vergangenen Woche empfangen wurde, ist noch weniger zu verstehen. Die Griechen sollten bemüht sein, wenigstens den Tourismus am Laufen zu halten. Ausschreitungen wie in der vergangenen Woche tragen dabei eher dazu bei, die Angst zu schüren. Angst, die sich auch in verhaltenen Buchungen im Jahr 2012 ausgedrückt hat und im kommenden Jahr sicher ihre Fortsetzung findet.