Erst dann, wenn die besicherte Forderung verwertet ist, entsteht eine unbesicherte Forderung. Natürlich kann man auch mit dieser unbesicherten Forderung noch Geld verdienen, aber das bedarf schon besonderer Anstrengungen des Servicers. Die Gefahr eines Totalausfalles der Forderung ist hier um ein Vielfaches größer als bei besicherten Forderungen. Das Unternehmen, welches in besicherte Forderungen investiert hat, hat dann schon den großen Teil seiner Investition wieder und im Regelfall schon “gutes Geld” verdient. In besicherte Forderungen sollte man aber nur bei einem Unternehmen investieren, welches nachweislich “Ahnung von Immobilien hat”, denn nur dann ist man in der Lage mit besicherten Forderungen Geld zu verdienen. Hier bedarf es eines langjährigen “know how’s” des Servicers. Hier sich “Fachwissen einzukaufen” ist nahezu unmöglich. Es gibt Unternehmen die dies versucht haben und versuchen. Dies scheitert meist kläglich, da nicht nur Immobilienfachwissen wichtig ist, sondern auch ein breites Netzwerk um die erworbenen Immobilien dann letztlich verkaufen zu können. Mit einer Sparkasse oder Volksbank gelingt das zum Beispiel immer nur sehr bedingt, zumal es sich oft auch um gewerblich genutzte Immobilien handelt. Die NPL Investor GmbH arbeitet hier mit der Bechstedt Immobiliengruppe zusammen. Die Bechstedt Immobiliengruppe kann hier auf fast 20 Jahre erfolgreiche Geschäftstätigkeit zurückblicken. Diese Erfahrung macht sich die NPL Investor zu Nutzen umso ein optimales Ergebnis bei der Verwertung der besicherten Forderungen für den Fonds, und damit die Anleger zu erreichen.

www.npl-fonds.de