Post Tagged with: "SWM AG"

SWM AG: Inflation

In „unserem“ Geldsystem wächst seit Jahrzehnten die Geldmenge wesentlich schneller als die Wirtschaft. Wir leben sozusagen mit einem inflationären Geldsystem. Viele Menschen glauben, wir hätten derzeit keine Inflation, weil ja die staatliche Inflationsrate einen geringen Wert ausweist.

20.08.2020 Allgemein

SWM AG informiert: Goldpreisinfos

„Die Preise hatten sich entkoppelt“ sagt Benjamin Summa vom Münchner Goldhandelshaus pro aurum.

14.05.2020 Allgemein

SWM AG Vaduz: Inflation und Gold

Der Inflationsfall tritt ein, wenn die Staaten neue Schuldscheine ausgeben, die von den Zentralbanken und Geschäftsbanken gekauft und mit neu geschaffenem Geld bezahlt werden. Das neue Geld wird von den Staaten weitergereicht an Unternehmen und Konsumenten.

28.04.2020 Allgemein

Gold ist ein sehr gutes Investment – Silber sollte noch stärker an Wert gewinnen

Silber ist immer noch sehr unterbewertet. Heute zahlt man für eine Unze Gold etwa das 111-fache des Preises für eine Unze Silber. Das entspricht in keiner Weise den Herstellungskosten für eine Unze oder dem Mengen-Verhältnis beider Metalle in der Erdkruste. Dieses liegt etwa bei 17. Silber kommt etwa 17-mal häufiger vor, als Gold.

24.04.2020 Allgemein

SWM AG: Mit physischen Edelmetallen auf der sicheren Seite!

Viele Menschen fragen sich, wieso die Preise von Gold und Silber während dem Crash der Aktien-märkte gefallen sind, obwohl Edelmetalle bekanntermaßen als sicherer Hafen gelten.

23.04.2020 Allgemein

SWM AG informiert: Das ungedeckte Schuldgeld-System braucht viel neues Geld

Die Maßnahmen zum Schutz vor der Seuche haben weltweit zu einem Nachfrage- und Angebotsschock geführt: Die Güter- und Dienstleistungsnachfrage kollabiert, und weil die internationalen Produktions- und Wertschöpfungsketten ebenfalls ins Stocken geraten, kann auch die bisherige Produktionsleistung nicht mehr aufrechterhalten werden.

17.04.2020 Allgemein

SWM AG: Anleger suchen Schutz

Die Nachfrage nach physischem Gold und Silber ist in den letzten Wochen nahezu weltweit explodiert:

17.04.2020 Allgemein

IFPG AG beantwortet 7 wichtige Fragen – Teil 7

Anfang September 2019 hatte der Vorstand der Deutschen Bank darauf hingewiesen, dass Niedrigzinsen das Finanz-system ruinieren werden.

Wenige Tage später beschloss der EZB-Rat, den Einlagenzins von minus 0,4 Prozent auf minus 0,5 Prozent abzusenken und die Geldmenge durch monatliche Anleihen-Käufe in Höhe von 20 Milliarden Euro auszuweiten.

13.02.2020 Allgemein

IFPG AG beantwortet 7 wichtige Fragen – Teil 6

Anfang September 2019 hatte der Vorstand der Deutschen Bank darauf hingewiesen, dass Niedrigzinsen das Finanz-system ruinieren werden.

Wenige Tage später beschloss der EZB-Rat, den Einlagenzins von minus 0,4 Prozent auf minus 0,5 Prozent abzusenken und die Geldmenge durch monatliche Anleihen-Käufe in Höhe von 20 Milliarden Euro auszuweiten.

13.02.2020 Allgemein

IFPG AG beantwortet 7 wichtige Frage – Teil 5

Anfang September 2019 hatte der Vorstand der Deutschen Bank darauf hingewiesen, dass Niedrigzinsen das Finanz-system ruinieren werden.

Wenige Tage später beschloss der EZB-Rat, den Einlagenzins von minus 0,4 Prozent auf minus 0,5 Prozent abzusenken und die Geldmenge durch monatliche Anleihen-Käufe in Höhe von 20 Milliarden Euro auszuweiten.

13.02.2020 Allgemein