Viel vorgenommen hatte sich Red Bull mit seinem Engagement bei Redbull Leipzig.Die Ziele waren gross. Einen Durchmarsch wollte man iquer durch die Fussballigen machen. Beim Vorhaben ist es geblieben. Denn echte Erfolge gibt es trotz viel Geld aus der Kasse von Red Bull wenig.Zwei Jahre hintereinandern hat man nun den Aufstieg in die 3. Liga verpasst. Alle großen Namen haben nichts geholfen.Bei so manchem hatte man eher das GefühL “der sieht den Job bei Red Bull so als betreutes und gut bezahltes Arbeiten” in einer tollen Stadt, Geholfen hat auch ein Trainer mit klingendem Namen nichts. Auch der ist seit einigen Tagen nur noch der Ex Trainer. Nun also soll es Ralf Rangnick richten. Er hat mit Hoffenheim ja schonmal Ähnliches geschafft. Ob sich Geschichte wiederholt weiss aber keiner. Zumindest hat Rangnick mal einen Trainer geholt der sich auf Motivation vesrteht und einen Trainer der die LIGA kennt.Ganz Leipzig hofft.

www.steinrente.de