Es war einer der Berichte wo man gespannt den ganzen Tag darauf gewartet hat und dann, wenn man den Bericht gesehen hat, eigentlich enttäuscht ist. Es war nichts Neues, außer das man in diesem Bericht vorrangig auf die Bank DKB los geht.Man hatte das Gefühl, dass der MDR hier einen alten Bericht wieder aufgewärmt hat, nur mit anderen “Opfern” und mit einem anderen Zielgegner. Was wir vermisst haben, war eine Stellungnahme des ORTUS SE. Man hat zwar öfter das Gebäude gesehen, aber ein Hinweis auf eine Stellungnahme gab es nicht.Gerade für eine öffentlich rechtliche Anstalt Anstalt sollte es zu den normalen Gepflogenheit gehören alle Beteiligten anzufragen.Warumd as hier nicht passiert ist, wissen wir nicht.Ebenfalls haben wir nicht verstanden wo eigentlich das Problem der Menschen die dort gezeigt wurden wirklich liegt. Jeder der eine Wohnung erwirbt weiss doch das da Rechte und Pflichten mit verbunden sind, und mit Verlaub eine Geschenktimmobilie gibt es nicht.Auch der Fall mit der Wohnung in Schkeuditz. was hat der Käufer der Wohnung erwartet. Eine monatliche Belastung von 0 Euro? Mit Verlaub, bei einem Kredit von 50.000 Euro eine monatliche Belastung von 150 Euro zu haben, wo ist da das Problem?

Man hat den Eindruck hier geht es um Einzelschicksale deren persönliche Lebenssituation sich verändert hat.Dadurch ist die Immobilie zu einer Belastung geworden die man am liebsten wieder los werden möchte.Hier scheinen dann alle Mittel recht zu sein.Verstehen kann man das, aber seriös ist das nicht. Auch Jochen Resch war sehr “zahm” in dem Beitrag. Da ist man Anderes gewohnt vom Mandantenakquisiteur.

www.diebewertung.de